Erfahrungen & Bewertungen zu Wegatech Greenergy GmbH
Telefonische ExpertenberatungKostenloses AngebotInternationale Markenhersteller

Wegatech Musteranlage der Stadt Garching – 90% weniger Stromkosten nach dem ersten Betriebsjahr

Über ein Jahr ist die durch Wegatech installierte Photovoltaikanlage von Wolfgang O. in Garching bei München nun in Betrieb und das Ergebnis kann sich sehen lassen: über 90% weniger Stromkosten. Und das obwohl die Anlage mit Westausrichtung und 48 Grad Dachneigung nicht den Optimalfall repräsentiert.

Die Stadt Garching hat die von Wegatech installierten Anlage als Musterprojekt für die Stadt gewählt, denn sie möchte Eigenheimbesitzer Orientierungswerte zur Planung einer eigenen Anlage geben und dazu motivieren in eine Anlage zu investieren. Hierzu wurden die Erträge und Wirtschaftlichkeit der Anlage nach einem Betriebsjahr untersucht.

Im ersten Betriebsjahr konnten ca. 92% der Haushalts-Stromkosten eingespart werden. Die jährliche Stromrechnung von Herrn O. sank so von 780€ auf nur 59€ jährlich. Mit der Anlage war Herr O. zudem zu 66% unabhängig von der öffentlichen Stromversorgung.
Die Auswertung der Verbrauchsdaten der Anlage für 2019 zeigen, dass im Sommer fast vollständige Autarkie erreicht wurde, wohingegen im Winter durch kürzere Tage und eine verminderte Sonneneinstrahlung mehr Strom aus dem Netz bezogen werden musste.

Batterienutzung im Tagesverlauf

Am Beispiel eines Wintertages im Februar wird deutlich wie der Batteriespeicher im Tagesverlauf genutzt wird. Ab 7 Uhr Morgens beginnt die Solarstromerzeugung. Der Solarstrom wird zunächst direkt für den Strombedarf im Haus verwendet. Am Nachmittag ist die Sonneneinstrahlung am höchsten, sodass der Strombedarf des Hauses vollständig durch die Photovoltaikanlage gedeckt wird. Zusätzlich kann sogar der Speicher geladen werden. Wenn die Sonne dann um 18 Uhr untergegangen ist, wird die tagsüber in den Speicher geladene Solarenergie abgerufen, bevor am kommenden Morgen wieder Energie aus dem Netz bezogen werden muss. 

Die Photovoltaikanlage von Herrn O. zeigt, Photovoltaik lohnt sich auch wenn die Ausrichtung des Daches nicht optimal ist. Denn durch beträchtliche technische Fortschritte können heutige Solarmodule immer besser auch schwaches Sonnenlicht nutzen. Auch die Anlagenplanung kann die Einstrahlungsbedingungen vor Ort berücksichtigen. Damit eignet sich heute fast jedes Gebäude für den wirtschaftlichen Betrieb einer Photovoltaikanlage. Außerdem leistet jede Anlage einen Beitrag zum Umweltschutz.

Den vollständigen Bericht der Stadt Garching über die Anlage von Herrn O. finden Sie hier.