Telefonische ExpertenberatungFestpreisangebot inkl. EnergiekostenvergleichInternationale Markenhersteller
• Telefonische Expertenberatung •
• Festpreisangebot inkl. Energiekostenvergleich •
• Internationale Markenhersteller •

Kombinieren Sie Ihre Strom- und Wärmeproduktion

Systemlösung konfigurieren und persönliches Angebot erhalten
Schnell, unkompliziert, kostenlos

Kombi­nieren Sie Ihre Strom- und Wärme­produktion

Systemlösung konfigurieren und persönliches Angebot erhalten

Schnell, unkompliziert, kostenlos

Mit Photovoltaik, Stromspeicher
und Wärmepumpe zum eigenen
Öko-Kraftwerk

Die Zukunft der Energiewende liegt in ganzheitlichen Energiesystemen, die die dezentrale Versorgung mit Strom und Wärme gewährleisten. Jeder Eigentümer kann damit sein Haus in ein rentables Ökokraftwerk verwandeln.

Heizen und Warmwasser
mit Solarstrom

Photo­voltaik­anlagen, Strom­speicher und Wärme­pumpen ergänzen sich hervorragend, um ein Haus kosten­günstig und emissionsarm mit Strom und Wärme zu versorgen.

Im Winter unterstützt die Photovoltaikanlage
den Betrieb der Heizung und sorgt dafür, dass
das Haus wohlig warm wird.

Im Sommer wird der eigene Solarstrom zur Trinkwassererwärmung genutzt
und stellt über die Wärmepumpe warmes Wasser für Küche und Bad bereit.

Im Sommer wird der eigene Solarstrom zur Trinkwassererwärmung genutzt
und stellt über die Wärmepumpe warmes Wasser für Küche und Bad bereit.

Solarstrom intelligent nutzen

Mithilfe eines intelligenten Stromzählers erkennt das System, wie viel Strom produziert und benötigt wird. Der Strom der Photovoltaikanlage wird dorthin geleitet, wo er am sinnvollsten eingesetzt werden kann.

vertical-line

1. Verbraucher

Zuerst werden alle Verbraucher im Haushalt mit Solarstrom versorgt. Smart Home fähige Geräte können automatisch bei ausreichender Stromproduktion eingeschaltet werden.

vertical-line

2. Stromspeicher

Sind alle Geräte mit Strom versorgt, wird die Batterie aufgeladen, um den eigenen Strom später verbrauchen zu können.

vertical-line

3. Wärmepumpe

Ist der Stromspeicher geladen, wird anschließend die Wärmepumpe mit Strom versorgt, um warmes Wasser für Heizung, Küche oder Bad bereitzustellen.

vertical-line

4. Wasserspeicher

Ist bereits ein ausreichendes Temperaturniveau im Wasserspeicher erreicht, kann das Brauch- und Heizwasser noch um einige Grad höher erhitzt werden, um weiteren Solarstrom als Wärme zu speichern.

vertical-line

5. Stromnetz

Sind nun alle Geräte mit Strom versorgt, wird der überschüssige Strom der Photovoltaikanlage ins Netz eingespeist und vergütet.

Mehr Ersparnis und Unabhängigkeit

Aufgrund steigender Strompreise und gesunkener Einspeise­vergütungen ist es heute sinnvoll, möglichst viel vom eigenen Solarstrom selbst zu verbrauchen. Je mehr eigener Strom verbraucht wird, desto wirt­schaftlicher die PV-Anlage. Neben einem Stromspeicher erhöht eine Wärmepumpe den Eigenverbrauch noch einmal signifikant. Ein derart autarkes Energiesystem befreit Sie aus der Abhängigkeit vom Strom- und Brennstoffmarkt.

energiegewerke-vergleich-systeme
Berechnungsgrundlage

Gebäudetyp:
Spezifischer Heizwärmebedarf:
Beheizte Wohnfläche:
Größe PV-Anlage (Eigenbedarf):
Größe Stromspeicher:
Größe Wärmepumpe:

4-Pers.-Einfamilienhaus
30 kWh / (m2 a)
140 m2
8 kWp
5 kWh
8 kW

Berechnungsgrundlage
Gebäudetyp: 4-Pers.-Einfamilienhaus
Spez. Heizwärmebedarf: 30 kWh/(m2 a)
Beheizte Wohnfläche: 140 m2
Größe PV-Anlage: 8 kWp
Größe Stromspeicher: 5 kWh
Größe Wärmepumpe: 8 kW

Mit Systemlösungen zum KfW-Effizienzhaus

Durch den Einsatz einer Systemlösung für Strom und Wärme erreichen Sie die höchsten Effizienzhaus-Standards, bis zum KfW 40 Plus Haus. Diese Standards können mit Gas- oder Ölheizung heute gar nicht mehr erreicht werden. Durch die erhöhte Förderung in Form von Tilgungszuschüssen bekommen Sie einen beträchtlichen Teil der Investitionskosten zurückerstattet und sparen Jahr für Jahr Energiekosten ein.

Systemlösung konfigurieren und
persönliches Angebot erhalten

Schnell, unkompliziert, kostenlos