Erfahrungen & Bewertungen zu Wegatech Greenergy GmbH

Expertenberatung • Kostenloses Angebot • Internationale Markenhersteller

📞 0800 9 800 600

Planung und Installation

Die Photovoltaik Komplettanlage -
Das Rundum-Sorglos-Paket für Einfamilienhausbesitzer

Photovoltaik lohnt sich mehr denn je – Angebote zu Komplettanlagen gibt es in großer Zahl. Doch wie erkenne ich ein attraktives Angebot und worauf sollte ich bei der Wahl des Anbieters unbedingt achten? Erfahren Sie jetzt mehr.

Photovoltaik Komplettanlage auf Hausdach

Was ist eine Photovoltaik Komplettanlage?

Als eine Photovoltaik Komplettanlage wird meist eine Photovoltaikanlage mit allen zum Betrieb erforderlichen Bestandteilen bezeichnet. Dazu zählen die Photovoltaikmodule, der Wechselrichter, das Montagesystem und alle nötigen Kabel. Ob ein Speicher oder eine Wallbox inbegriffen ist, wird meist explizit ausgewiesen. Und auch ein Energiemanager ist nur in manchen Komplettpaketen enthalten.

Bei Photovoltaikanlage für das Hausdach ist sogar meist die Planung und Montage der Anlage inkludiert. Bei Photovoltaikanlagen für den Balkon oder Garten müssen die Solarmodule in der Regel selbst montiert werden. Solche Anlagen werden auch Plug & Play Anlagen genannt. Achten Sie vor dem Kauf von Komplettanlagen daher immer darauf was wirklich im Angebot enthalten ist. 

In Komplettanlagen inbegriffen:

  • Solarmodule
  • Wechselrichter
  • Montagesystem
  • Kabel

Meist inbegriffen: 

  • Planung & Montage

Optional

  • Energiemanager
  • Stromspeicher
  • Wallbox zum Laden ihres Elektroautos
  • Beratung zu Finanzierung & Förderung & Steuern
  • Anmeldung der Anlage beim Netzbetreiber

Die Komplettanlage bei Wegatech

Wegatech bietet Käufern ein Rundum-sorglos Paket. Bei uns sind alle genannten Punkten inbegriffen auch die persönliche Beratung zu Finanzthemen und die Anmeldung der Anlage beim Netzbetreiber. Sie müssen nichts weiter tun – wir übernehmen die Planung und Installation der Anlage vollständig für Sie.

Vorteile von Photovoltaik Komplettanlagen

Entscheiden Sie sich für eine Photovoltaik Komplettanlage oder ein Komplettpaket, müssen Sie die Komponenten der Anlage nicht mühsam selbst auswählen. Außerdem haben Sie in der Regel nur einen Ansprechpartner für Auswahl, Planung, Installation und Montage. Das erleichtert die Abwicklung des Projektes erheblich.  Auch vorteilhaft ist, dass bei einer Komplettanlage keine unerwarteten Zusatzkosten auf Sie zukommen.
  • keine Auswahl der Komponenten
  • einen Ansprechpartner für die gesamte Abwicklung
  • Fixpreis ohne Zusatzkosten

Wie viel sollte eine Komplettanlagen kosten? Typische Preise für Photovoltaik Komplettanlagen

Um einschätzen zu können, ob eine Komplettanlage günstig ist, müssen Sie zunächst den grundsätzlichen Preisrahmen für Photovoltaikanlagen kennen. Die Preise für Photovoltaik Komplettanlagen fürs Einfamilienhaus schwanken zwischen 6.000€ und 25.000€. Eine Anlage mit 4 bis 10 kWp ohne Speicher kostet meist 6.000€ bis 15.000€. Bei einer Anlage mit Speicher hingegen müssen Sie mindestens 12.000€ meist aber 20.000 bis 25.000€ einplanen. Da diese Preisspannen allerdings noch sehr groß sind, sollten Sie sich immer mehrere Angebote einholen. Erst dann können Sie beurteilen, was für Ihren Stromverbrauch und Ihre Dachfläche ein günstiges Angebot ist.

Anlagengröße Gesamtkosten Gesamtkosten mit Speicher
4-6 kWp 6.000 € – 10.000 € 12.000 € – 18.000 €
7-8 kWp 09.000 € – 12.000 € 14.000 € – 20.000 €
9-10 kWp 11.000 € – 15.000 € 18.000 € – 25.000 €

Auswahl der passenden Komplettanlage

Die Angebote für sogenannte “Komplettanlagen” oder “Komplettpakete sind zahlreich. Wir haben einige wichtige Punkte gesammelt, die Sie bei Ihrer Kaufentscheidung berücksichtigen sollten. 

Preis

Prüfen Sie das Angebot für die Komplettanlage auf Plausibilität und holen Sie gegebenenfalls Vergleichsangebote ein.

Anbieter checken

Neben dem Preis sollten Sie bei Ihrer Entscheidung auch berücksichtigen welchen Eindruck Sie von den jeweiligen Anbietern haben. Kaufen Sie nur bei einem Anbieter, der Ihnen auch im persönlichen Gespräch kompetent und freundlich begegnet.

Speicher ja oder nein?

Eine der häufigsten Fragen bei der Auswahl einer Photovoltaik Komplettanlage ist, ob eine Anlage mit oder ohne Stromspeicher sinnvoll ist. In den meisten Fällen empfiehlt sich der Kauf einer Photovoltaikanlage mit Speicher, denn ohne Speicher kann nur ca. 30% des selbsterzeugten Stroms selbst genutzt werden. Mit Speicher erhöht sich der Eigenverbrauch hingegen auf 50 bis 80%. Da der Eigenverbrauch von Solarstrom deutlich mehr Stromkosten spart als für die Einspeisung gewährt wird (aktuell ca. 8 Cent), lohnt sich ein Speicher heute mehr denn je. Und auch durch die in den vergangenen Jahren gefallenen Speicherpreise, ist die Photovoltaikanlage mit Speicher inzwischen zum Standard geworden. 

Das Geld für eine Photovoltaik Komplettanlage mit Speicher reicht nicht? Kein Problem! Mittlerweile gibt es zahlreiche Finanzierungsmöglichkeiten für Photovoltaikanlagen. In seltenen Fällen kann eine Photovoltaikanlage ohne Speicher jedoch trotzdem die bessere Wahl sein. Etwa, wenn häufig tagsüber Strom verbraucht wird und die Photovoltaikanlage den Strombedarf auch ohne Speicher fast vollständig decken kann.

Dimensionierung - langfristig planen lohnt sich

Planen Sie die Größe Ihrer Photovoltaikanlage und Ihres Speichers so, dass Sie nicht nur Ihren aktuellen sondern auch Ihren langfristigen Strombedarf decken können. Sie planen Nachwuchs oder die Anschaffung eines Elektroautos? Dann sollten Sie die Komplettanlage entsprechend größer dimensionieren. Falls Sie ein Elektroauto in Erwägung ziehen, sollten Sie zudem auch über die Anschaffung einer Wallbox nachdenken. Denn mit einer Wallbox können Sie Ihren selbst erzeugten Strom zum Laden Ihres Elektroautos nutzen.

Markenwahl

Der wichtigste Bestandteil einer Photovoltaikanlage sind die Photovoltaikmodule. Achten Sie hier auf eine hohe Qualität und eine überdurchschnittliche Garantie des Herstellers. Außerdem sollten die Module eine gewisse Mindestleistung erbringen, um nicht unnötig Dachfläche zu verschwenden. 300 Watt Modulleistung sind hier aktuell Standard, nicht selten sind aber auch bereits 400 Watt Module auf dem Markt erhältlich. 

Bei der Wahl des Stromspeichers sollten Sie sich nicht zwingend auf bekannte Marken beschränken sondern zunächst überlegen, welche Funktionen Ihr Stromspeicher haben sollte. Eine Notstromfunktion und intelligentes Energiemanagement sind beispielsweise zum Betrieb nicht notwendig, können die Anlage aber sinnvoll ergänzen.

Jetzt Photovoltaik Komplettanlage anfragen

Ähnliche Artikel

Leitfaden Wegatech

Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen

Bleiben Sie informiert!

Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen

Leitfaden Wegatech

Bleiben Sie informiert!

Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen

Sales

Nur für kurze Zeit: Solaranlage mit Speicher - schon ab 12.990 €