Das KfW-Effizienz­haus – Heiz­kosten senken und von staat­licher Förderung profitieren


Die KfW-Bank bietet spezielle Förderprogramme für besonders energieeffiziente Häuser, die sogenannten “KfW-Effizienzhäuser”. Erreicht Ihr Haus einen KfW-Effizienzhaus-Standard, erhalten Sie bei Inanspruchnahme von KfW-Förderprogrammen vielfach erhöhte Tilgungszuschüsse. Außerdem sparen Sie Energiekosten ein und machen Ihr Haus fit für die Zukunft.

Modernes, einstöckiges KfW Effizienzhaus im Bungalow-Stil mit Wiese und Pool vor dem Haus und Störer oben rechts

Diese Themen erwarten Sie:

Was ist der KfW-Effizienzhaus-Standard?

Ein KfW-Effizienzhaus-Standard ist ein durch die KfW definierter energetischer Standard eines Gebäudes. Grundsätzlich sollen Hausbesitzer*innen dafür belohnt werden, ein umweltfreundliches Haus mit geringem Energiebedarf zu besitzen.

Der KfW-Effizienzhaus-Standard richtet sich hauptsächlich nach dem jährlichen Primärenergiebedarf Ihres Gebäudes. Der Primärenergiebedarf gibt an, wie viel Energie Sie im Laufe eines Jahres für Heizen, Lüften und die Warmwasserbereitung benötigen. Die Angabe erfolgt immer in Kilowattstunden pro Quadratmeter Wohnfläche pro Jahr. Die KfW schreibt, je nach Effizienzhaus-Standard, einen maximalen Primärenergiebedarf vor.

Ein weiterer, zum Erreichen eines KfW-Effizienzhauses entscheidender Wert, ist der Transmissionswärmeverlust Ihres Gebäudes. Dieser beschreibt, wie viel Wärme die Gebäudehülle an die Umgebung abgibt. Auch hier sind je nach Standard Maximalwerte definiert.

Verpflichtend sind außerdem spezifische energetische Maßnahmen, wie eine Dämmung der Außenwand oder die Installation einer Photovoltaikanlage. Die Maßnahmen richten sich nach der Höhe des jeweiligen KfW-Standards.

Die Zahl hinter dem Standard

Die jeweiligen Zahlenwerte der Standards geben den Primärenergiebedarf an, den das Gebäude im Verhältnis zu vergleichbaren Neubauten höchstens haben darf. So darf ein KfW-Effizienzhaus 55 nur 55% des maximal in der Energieeinsparverordnung (EnEV) zulässigen Primärenergiebedarfs aufweisen. Wichtig ist es jedoch stets zu prüfen, auf welche EnEV sich die Angabe bezieht. Je kleiner die Zahl, desto energieeffizienter ist Ihr Haus und desto mehr Kosten sparen Sie.

Übersicht KfW-Effizienzhaus-Standards

KfW-Effizienzhaus-StandardHaustypmax. Primärenergiebedarf
nach EnEV
max. Transmissions-
wärmeverlust
nach EnEV
Maximale Kredithöhe (Tilgungszuschuss)
40 mit Nachhaltig­keits-KlasseNeubau40 %55 %120.000 €
40Altbau40 %55 %120.000 €
40 Erneuerbare-Energien-Klasse*Altbau40%55 %150.000 €
55** Altbau55%70 %120.000 €
55 Erneuerbare-Energien-Klasse Altbau55 %70 %150.000 €
70 Altbau70 %85 %120.000 €
70 Erneuerbare-Energien-KlasseAltbau70 %85 %150.000 €
85Altbau85 %100 %120.000 €
85 Erneuerbare-Energien-KlasseAltbau85 %100 %150.000 €
100 Altbau100 %115 %120.000 €
100 Erneuerbare-Energien-KlasseAltbau100 %115 %150.000 €

* EE-Klasse: höhere Förderung bei Neubau oder Altbausanierung möglich, wenn die neu eingebaute Heizungsanlage auf Basis erneuerbarer Energien mindestens 55% des Heizbedarfs des Hauses deckt

Wie trägt der Einbau einer Luft-Wasser- oder Warmwasser-Wärmepumpe zum Erreichen eines KfW-Effizienzhaus-Standards bei?

Eine Wärmepumpe arbeitet energieeffizient und umweltfreundlich. Sie verbraucht nur eine Einheit Strom, um vier Einheiten Wärme zu erzeugen. Daher senkt eine Luft-Wasser-Wärmepumpe den Primärenergiebedarf Ihres Gebäudes erheblich. Wenn Sie statt einer Wärmepumpe eine Gasheizung installieren, müssen Sie im Vergleich deutlich mehr zusätzliche Maßnahmen vornehmen, um denselben KfW-Effizienzhaus-Standard zu erreichen. Der Standard KfW 40 kann ohne eine Wärmepumpe nicht erreicht werden. Bereits für ein KfW-Effizienzhaus 55 sind ohne Wärmepumpe erhebliche Zusatzmaßnahmen nötig, welche sich in der Regel nicht rentieren.

Bei welchen Förderprogrammen der KfW profitiere ich von einem KfW-Effizienzhaus-Standard?

Die KfW bietet bei der Sanierung Ihres Hauses zum KfW-Effizienzhaus das Förderprogramm 261/262. Bei Inanspruchnahme des Programms erhalten Sie einen zinsgünstigen Kredit und einen Tilgungszuschuss, dessen Höhe sich nach dem von Ihnen erreichten KfW-Effizienzhaus-Standard richtet.

Eigene Wärmepumpe konfigurieren und Angebot erhalten

Das könnte Sie auch interessieren