Erfahrungen & Bewertungen zu Wegatech Greenergy GmbH

Sparen Sie 1.700€: PV-Anlage & Speicher inkl. GRATIS Notstromfunktion

Telefonische Expertenberatung • Kostenloses Angebot • Internationale Markenhersteller

📞 0800 9 800 600

📞 0800 9 800 600

Ladestation

Wallbox und Photovoltaik - Darum lohnt sich die Kombination

Wallbox und Photovoltaikanlage ergänzen sich, denn mit einer eigenen PV-Anlage kann Ihr Auto mit günstigem und grünem Solarstrom betankt werden. Wir klären über die Vorteile und die mögliche Kostenersparnis der Kombination auf.

E-mobilität_Solar

Darum lohnt das Laden mit Solarstrom.

Das Laden Ihres Elektroautos mit Solarstrom ist umweltfreundlich und kostengünstig.

Umweltschutz

Während sie bei einer Ladung Ihres Elektroautos mit Netzstrom nur zur 43% erneuerbaren Strom erhalten, ist Strom aus einer Photovoltaikanlage zu 100% erneuerbar und verursacht somit keine C02-Emissionen. Lediglich bei der Herstellung der Anlagenkomponenten einer Photovoltaikanlage fällt C02 an. Diese Emissionen können jedoch durch die anschließende Produktion von vollständig grünem Strom schnell wieder ausgeglichen werden.

Kostenersparnis

Eine Photovoltaikanlage produziert nach der Anschaffung jahrzehntelang kostenlos Strom. Lediglich mit geringen jährlichen Wartungskosten müssen Sie rechnen. Verteilt man die Anschaffungskosten über eine Nutzungsdauer von 20 Jahren, kostet Sie Solarstrom nur etwa 8 bis 12 Cent pro Kilowattstunde. Damit sparen Sie mit jeder Kilowattstunde mit der Sie Ihr Auto mit Solar- statt Netzstrom betanken.

Unabhängigkeit

Eine Photovoltaikanlage produziert unabhängig vom Stromnetz Strom und kann Sie mit Hilfe einer im Stromspeicher enthaltenen Notstromfunktion auch bei Stromausfall weiter versorgen. Laden Sie Ihr Auto also überwiegend mit eigenem Solarstrom, sind Sie unabhängig von der öffentlichen Infrastruktur.

Kann ich mein Elektroauto ausschließlich mit Solarstrom aus der Wallbox laden?

Ja, wenn Ihre Photovoltaikanlage über eine ausreichende Größe verfügt, ist das möglich. Um sorglos vollständig mit Solarstrom zu tanken, sollten Sie Ihre Anlage allerdings zusätzlich um einen Stromspeicher ergänzen. Dieser speichert überschüssig erzeugten Solarstrom gezielt zwischen. Ohne Stromspeicher müssten Sie Ihr Elektroauto immer genau dann laden, wenn Ihre Solaranlage mehr Strom produziert als gerade im Haushalt benötigt wird. Mit Speicher können Sie hingegen zu jeder Tageszeit laden.

Wie viel Photovoltaik wird für das Laden eines Elektroautos benötigt?

Normale Photovoltaikanlagen auf dem Einfamilienhaus haben eine Anlagengröße zwischen 4 und 10 kWp. Für das Laden eines Elektroautos, das im Jahr etwa 15.000 km fährt, sollten Sie ca. 15 qm Dachfläche und etwa 2,5 kWp Photovoltaik einplanen. Natürlich sind dies jedoch nur geschätzte Angaben. Eine genaue Dimensionierung der Photovoltaikanlage hängt auch von Ihrem gewählten Elektroauto und weiteren Faktoren ab und sollte durch einen Fachbetrieb vorgenommen werden.

Finden Sie die richtige Größe Ihrer Photovoltaikanlage

Anmerkung: In der Praxis werden Sie Ihr Auto selten vollständig mit Solarstrom laden. Allein bei Urlaubsreisen müssen öffentliche Ladesäulen genutzt werden. Ein überwiegendes tanken mit Solarstrom ist aber realistisch.

Wie hoch kann die Kostenersparnis sein, wenn man Wallbox und PV-Anlage kombiniert?

Eine Kilowattstunde Netzstrom kostet aktuell etwa 30 Cent. Strom aus einer Photovoltaikanlage kann hingegen bereits für 8 bis 12 Cent pro Kilowattstunde erzeugt werden. Laden Sie ihr Auto mit Solarstrom sparen Sie daher je nach Photovoltaikanlage 18 bis 24 Cent pro Kilowattstunde. 

Auf 100 km lassen sich bei einem e-Golf etwa 3€ sparen, denn eine Ladung mit Netzstrom für 100 km Reichweite kostet etwa 4,74€ und eine Ladung mit Solarstrom nur 1,74€. Geht man schließlich davon aus, dass im Jahr 15.000 Kilometer mit dem e-Golf zurückgelegt werden, können circa 450€ im Jahr gespart werden.

Intelligentes Lademanagement - Die Solarladung immer im Blick

Viele Wallboxen verfügen über ein Lademanagement, dass die Photovoltaikanlage berücksichtigt. Hier können Sie jederzeit in Echtzeit einsehen, wie viel Strom aus Ihrer Solaranlage zum Laden des Solarautos bereitgestellt wurde und welcher Teil noch aus dem Stromnetz entnommen wird.

Welche Wallbox eignet sich für die Kombination mit meiner Photovoltaikanlage?

Grundsätzlich kann jede Wallbox mit Strom aus einer Photovoltaikanlage betrieben werden. Um jedoch sicherzustellen, dass gezielt mit Solarstrom geladen wird, wenn dieser verfügbar ist, ist darauf zu achten, dass die Wallbox eine Solarladefunktion hat. Wallboxen, die für die Kombination mit Photovoltaik geeignet sind, sind die Mennekes Amtron Xtra, die EV Box Elvi und die Hardy Barth cPµ1 – 1T.

Wallbox passend zum Stromspeicher

Eine Alternative ist die Wahl einer Wallbox vom gleichen Hersteller wie der Stromspeicher Ihrer Photovoltaikanlage. Der große Vorteil ist hierbei, dass Wallbox und Stromspeicher optimal aufeinander abgestimmt sind. Der Speicher übernimmt das gesamte Lademanagement und gibt überschüssigen Solarstrom automatisch an die Wallbox weiter. Bekannte Speicherhersteller, die auch Wallboxen anbieten, sind etwa Tesla und E3/DC. 

Jetzt eigene Photovoltaikanlage planen und passende Wallbox finden

Ähnliche Artikel

Bleiben Sie informiert!

Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen

Empfehlung

Bleiben Sie informiert!

Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen

Sales

Nur für kurze Zeit: Solaranlage mit Speicher - schon ab 12.990 €

Notstromaktion popup mobil

Nur für kurze Zeit:

1.700€ sparen

PV-Anlage & Speicher inkl.
GRATIS Notstromfunktion

Notstromaktion popup mobil

Nur für kurze Zeit!

Jetzt 1.700€ sparen:

PV-Anlage & Speicher inkl. GRATIS Notstromfunktion