Köln Dom Brücke
Energiepolitik & Klimaschutz

Bürgerbegehren der Klimawende Köln: Die Rheinenergie soll ab 2030 nur noch erneuerbaren Strom produzieren

Nicht jeder hat die Möglichkeit zu einer eigenen Photovoltaikanlage. Ökostrom ist zwar bei fast jedem Energieversorger erhältlich, wird aber häufig aus Wasserkraftwerken im Ausland geliefert. Auch in Köln besteht hier noch viel Nachholbedarf. Daher hat die Klimawende Köln ein Bürgerbegehren gestartet, dass die Rheinenergie in die Pflicht nehmen soll, mehr lokal erzeugten Ökostrom zu liefern. Wie wir finden eine gute Sache! 

Köln hat im Juli 2019 den Klimanotstand ausgerufen. Seitdem ist allerdings nicht viel passiert. Jährlich stößt die Stadt weiterhin 10 Mio Tonnen Treibhausgase aus. Nach offiziellen Angaben der Stadt wurden die Emissionen der Stadt seit 2008 nur um 1% reduziert. Auch der größte Energieversorger in Köln, die RheinEnergie AG, erzeugt nur 5% des Stroms durch eigene Erneuerbare-Energie-Anlagen. Das geht besser, findet die Bürgerinitiative Klimawende Köln und fordert die Rheinenergie mit ihrem Bürgerbegehren auf, ab 2030 nur noch Strom aus Erneuerbaren Energien zu liefern. 

Der grüne Strom soll hierbei nicht aus dem Ausland importiert, sondern selbst in eigenen Anlagen produziert, im Rahmen von Stromlieferverträgen aus veröffentlichten Anlagen erworben oder im Rahmen von Mieterstrommodellen zur Verfügung gestellt werden. 

Um das Ziel bis 2030 zu erreichen, braucht es nach Ansicht der Klimawende Köln einen ambitionierten, sofortigen Ausbau der erneuerbaren Energien, einen Zeitplan zum Ausstieg aus fossilen Energieträgern und eine Energiespar-Offensive. Nur dann wird die RheinEnergie nach Ansicht der Klimawende ihrer Vorbildfunktion als wichtigster lokaler Energieversorger gerecht.

10.000 der benötigten 25.000 Unterschriften hat die Initiative inzwischen schon zusammen. Auch Prominente wie Ines Maria Westernströer oder Sophia Burtscher unterstützen das Vorhaben.

Mehr Infos und die Unterschriftenbögen für das Bürgerbegehren finden Sie unter: https://klimawende.koeln/ 

Ähnliche Beiträge