Erfahrungen & Bewertungen zu Wegatech Greenergy GmbH
Telefonische ExpertenberatungKostenloses AngebotInternationale Markenhersteller

Solardachpflicht – Hier könnten Photovoltaikanlagen bald zur Pflicht werden

Solardachpflicht – Hier könnten Photovoltaikanlagen bald zur Pflicht werden

Solaranlagen auf jedem Haus- während dieser ein Anblick bisher meist auf Freiwilligkeit basierte, könnten Solardächer bald in einigen Bundesländern in Deutschland zur Pflicht werden. Wir stellen vor, wo eine Solardachpflicht im Gespräch ist und wo sie bereits gilt.

Unter der Solarpflicht, oder auch solaren Baupflicht werden Regelungen von Städten oder Bundesländern verstanden bei denen Eigentümer von Neu- und Bestandsgebäuden zur Installation von Solaranlagen (Photovoltaik oder Solarthermie) verpflichtet werden. Wird ausschließlich die Installation von Photovoltaikanlagen vorgeschrieben, kann die Pflicht auch Photovoltaik-Pflicht genannt werden. 

Bereits jetzt gilt die solare Baupflicht in einzelnen Städten. So führte Waiblingen 2006 als erste deutsche Stadt eine Solardachpflicht ein und auch in Tübingen gilt eine Solardachpflicht bei Neubauten. In Amberg wurde eine Photovoltaikpflicht für Neubauten 2019 vom Gemeinderat beschlossen. Jetzt ziehen auch die ersten Bundesländer mit Plänen für eine Solardachpflicht nach. 

Hamburg hat so mit seinem neuen Klimaschutzgesetz als erstes Bundesland eine Photovoltaikpflicht eingeführt. Die Pflicht soll ab 2023 für alle Neubauten in Kraft treten, einige Bestimmungen sind aber auch schon ab 2021 gültig. Ab welcher Größe die Photovoltaikpflicht gilt, ist bisher noch unklar. Für Bestandsgebäude, die eine vollständige Dachsanierung durchführen, soll die Pflicht ab 2025 ebenfalls gelten. 

Auch in Baden-Württemberg wurde eine Solardachpflicht beschlossen. Ab 2022 müssen zunächst alle neuen Nicht-Wohngebäude mit Solaranlagen ausgestattet werden. Eine Pflicht für Wohngebäude, besteht somit bisher noch nicht. Bremen ist nach Hamburg und Baden-Württemberg schließlich das dritte Bundesland, das eine Solardachpflicht einführen möchte. Wie auch in Hamburg soll die Pflicht für neue Wohn- und Nichtwohngebäude (z.B. Gewerbe) gelten. 

Es ist zu erwarten, dass bald auch weitere Bundesländer eine Solardachpflicht für Neubauten einführen. In Berlin fordern die Grünen und Umweltverbände etwa bereits seit längerem eine Solarpflicht und auch Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) kündigte in diesem Monat an eine Solarpflicht in Schleswig-Holstein einführen zu wollen. „Ich halte das für vertretbar, weil solche Anlagen sich schon heute rechnen“, sagte der Minister den Kieler Nachrichten. „Außerdem sind kleine Solaranlagen auf vielen Dächern sinnvoll, weil Flächen für große Solarparks in der Landschaft rar sind.“ Er zeigt sich auch zuversichtlich das Anliegen in der aktuell in Schleswig-Holstein regierenden Jamaika-Koalition aus CDU, FDP und den Grünen durchsetzen zu können.