Erfahrungen & Bewertungen zu Wegatech Greenergy GmbH

WEIHNACHTSAKTION: Sparen Sie bis zu 2.387 €

Expertenberatung • Kostenloses Angebot • Internationale Markenhersteller

Corona Update - Wir sind weiterhin für Sie da

Trotz der Corona-Pandemie führen wir unseren Betrieb ohne Einschränkungen fort. Alle Projekte werden wie geplant installiert. Falls es dennoch zu Verzögerungen kommen sollte, geben wir Ihnen umgehend Bescheid. Angebote können wie gewohnt auch ohne einen Vor-Ort-Besuch erstellt werden.

📞 0800 9 800 600

📞 0800 9 800 600

Tag der Erneuerbaren Energien 2021 – Status Quo

Tag der Erneuerbaren Energien 2021 – Status Quo

Der Tag der Erneuerbaren Energien jährt sich am 24.04.2021 zum 25. Mal. Doch was wurde in den letzten 25 Jahren erreicht? Sind erneuerbare Energien schon günstig genug und können wir uns vollkommen erneuerbar versorgen? Wir schauen genauer hin! 

Wie viele Erneuerbare Energie haben wir 2021 in Deutschland? 

Erneuerbare Energien haben aktuell einen Anteil von etwa 20% am gesamten Energieverbrauch in Deutschland. Bei der Stromversorgung ist der Anteil der Erneuerbaren schon deutlich höher und lag Ende 2020 bei knapp 45%. Das liegt vor allem am wachsenden Ausbau von Wind- und Photovoltaikanlagen in den letzten Jahren. Im Bereich Wärmeversorgung und beim Verkehr sieht es hingegen deutlich schlechter aus. Nur 15% der verbrauchten Wärme ist erneuerbar. Im Verkehr ist sogar nur 7% der genutzten Energie regenerativ erzeugt worden. Anders als bei der Stromerzeugung kann der Ausbau der Erneuerbaren im Wärme- und Verkehrssektor nicht zentral erfolgen, sondern muss im einzelnen Gebäude oder beim Fahrzeug auf der Straße umgesetzt werden. Das erfordert viele Einzelentscheidungen für Erneuerbare Energien. Allerdings gibt es auch einen Lichtblick: Im Einfamilienhaus wird die Wärmepumpe als erneuerbare Heizung immer beliebter. Mit klareren staatlichen Anreizen und mutigen gesetzlichen Regelungen für einen raschen Ausstieg aus den fossilen Energien, könnte dies bald auch für Mehrfamilienhäuser und den Verkehr gelten.

Sind erneuerbare Energien günstig? 

Die Preise für erneuerbare Energien sind in den letzten Jahren drastisch gesunken. Während die Kosten bei der Windenergieerzeugung und im Bereich Solarthermie um 30 bis 50% gesunken sind, ist die Stromerzeugung mit Photovoltaik sogar um 80% günstiger als noch 2010. Große Photovoltaikanlagen können inzwischen Strom für nur 3 Cent pro Kilowattstunde erzeugen und sind damit günstiger als fossil erzeugter Strom. Und auch im Einfamilienhaus ist die erneuerbar erzeugte Energie vor Ort günstiger als der Bezug von fossiler Energie. 

Wo geht es hin? Ist 100% erneuerbare Energie möglich? 

Trotz dieser ermutigenden Zahlen wird häufig die Frage gestellt, ob eine vollständig erneuerbare Energieversorgung möglich ist. Denn Erneuerbare Energien sind abhängig von natürlichen Ressourcen wie Wind oder Sonne und stehen nicht zu jeder Tageszeit zur Verfügung. Inzwischen haben jedoch mehrere unabhängige Studien gezeigt: 100% Erneuerbare Energien sind möglich. Hierzu bedarf es Speichertechnologien, Netzausbau als auch virtueller Kraftwerke, die die Strom- und Energieflüsse intelligent steuern. Vor allem ist jedoch ein konsequentes Handeln der Politik nötig, denn nur mit den passenden Rahmenbedingungen wird der Ausbau der Erneuerbaren schnell genug voranschreiten.

Deutschland hat sich in Anlehnung an die Klimakonferenz in Paris im “Klimaschutzplan 2050”  dazu verpflichtet, bis 2050 weitgehende Treibhausgasneutralität zu erreichen. Verfehlen wir dieses Ziel, rückt das in Paris beschlossene 1,5 Grad-Ziel in unerreichbare Ferne. Doch nicht nur der Staat ist gefragt: Jeder kann mithelfen in dem er sich für eine klimafreundliche Mobilität, eine Solaranlage auf dem Dach oder eine Wärmepumpe im Heizungskeller entscheidet. 

Leitfaden Wegatech

Bleiben Sie informiert!

Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen